Startseite  ||  Mitfahrer  ||  Fahrgelegenheiten  ||  Spielregeln  ||  Projekt  ||  Kontakt  || Aktuell  || Links

 

  mitfahren.at - das Projekt:

Die Idee zu diesem Projekt entstand im Herbst 2000. Herr Florian Noé-Nordberg war es, der nach einem erfolgreich absolvierten Web-Design Kurs sein Wissen gleich praktisch anwenden wollte. Vorerst war ihm noch nicht klar, was genau er machen soll. Aber nachdem er sich daran erinnert hatte, dass einige seiner Bekannten das Fehlen einer guten Mitfahrbörse beklagten, wusste er sofort, dass sein erstes Projekt nur mitfahren.at  sein konnte. Doch als allererstes eigenes  Projekt eine Seite wie mitfahren.at  auf die Beine zu stellen ist kein leichtes Unterfangen. Und so wandte er sich an Herrn Arnold Gallhuber, der ihm kundig zur Seite stand. Gemeinsam haben Sie die technische Umsetzung der Idee und des Konzepts von Herrn Noé-Nordberg in Angriff genommen.
Gesagt, getan ist mitfahren.at  nun seit November 2000 online. Schon nach wenigen Monaten hatte die Seite - wohlgemerkt ohne auch nur 1 Cent Marketing-Budget - konstant zwischen 8000 und 12000 Zugriffen pro Monat. Gleich das erste eigene Projekt konnte man als vollen Erfolg bezeichnen.

Doch durch einen beruflichen Wechsel und dadurch, dass er auch noch neue Projekte in Angriff nehmen wollte, hat sich Herr Noé-Nordberg dazu entschlossen mitfahren.at abzugeben.
Als Freund und Berater des Projektes war Herr Ulrich Lintl der erste Ansprechpartner für die Fortführung. Herr Lintl hat sich bereits beim Portal tintenpatronen.at als kompetenter Projektmanager erwiesen. tintenpatronen.at ist drauf und dran sich zu einem wahren Renner zu entwickeln, denn dort findet man eine der umfangreichsten Produktpaletten an kompatiblem Drucker-Verbrauchsmaterial Österreichs. Ulrich Lintl hat mitfahren.at mit großer Begeisterung übernommen und führt sie seit 2002 sehr erfolgreich weiter.

mitfahren.at  hält nach wie vor bei konstant über 6000 Seiten-Aufrufen pro Monat. Die meisten User kommen aus Österreich, dicht gefolgt von Deutschland. Aber auch aus der Schweiz, Italien und dem Rest Europas hat unsere Mitfahrbörse viele Zugriffe. Und sogar einige Leute aus Übersee schauen bei uns vorbei.

mitfahren.at  ist ein für die User kostenloser Service. Doch natürlich entstehen uns für den Betrieb der Seite Kosten. Wir haben kein Problem einen Gratis-Service für sie anzubieten, aber natürlich möchten wir auch nicht umsonst arbeiten.

mitfahren.at  bietet ihnen eine Dienstleistung - und das gratis. Und daran wird sich auch nichts ändern. Doch natürlich gibt es immer wieder Ideen und Verbesserungsmöglichkeiten. Damit ist jedoch Aufwand verbunden. Und natürlich kann man nur soviel Aufwand betreiben, als er sich auch rechnet.
Bisher habe die Betreiber versucht, über Banner-Werbung Einnahmen zu lukriieren - was aber nur bescheidenen Erfolg gebracht hat.

Ein Neu- / Ausbau von Mitfahren.at hängt daher massgeblich von einem guten Konzept ab. Sowohl dahingehend, wie man Einnahmen lukriieren kann - ohne die Benutzer zur Kasse zu bitten - als auch insofern, dass ein solches Portal alleine einfach zu klein ist, um es sinnvoll vermarkten zu können.
Mit heutigem Stand (02.05.2006) kann ich als Betreiber aber festhalten, dass es aktuell klare Überlegungen diesbezüglich gibt. Mehr kann und will ich aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.

Ulrich Lintl